Befreites Sehen

Die Welt mit eigenen Augen betrachten, unabhängig von Brille und Kontaktlinsen? Den meisten Kurzsichtigen erscheint das wie ein unerfüllbarer Traum. Auch ich glaubte früher, dass Kurzsichtigkeit genetisch vererbt wird und somit ein unabänderliches Schicksal darstellt. Seit meinem zwölften Lebensjahr verschlechterten sich meine Augen kontinuierlich und ich war komplett von Sehhilfen abhängig- genauso wie meine Eltern.

Hier und da hörte ich manchmal etwas von Augentraining und esoterischen Meditationen zur Wiederherstellung der Sehkraft- ich war aber sehr skeptisch. Wie sollte das schon funktionieren? Waren das nicht nur ein paar Spinner, die das behaupteten?

Zum Glück packte mich irgendwann die Neugier, es einfach mal auszuprobieren: Ich verbrachte zum ersten Mal seit über zehn Jahren ein paar wache Stunden ohne Sehhilfe und machte Augenübungen … und ich war vollkommen perplex: Es funktionierte! Schon nach kurzer Zeit konnte ich minimale Verbesserungen meiner Sehkraft feststellen. Völlig fasziniert begab ich mich auf die Reise, Schritt für Schritt die Welt wieder mit meinen eigenen Augen wahrzunehmen und zu erleben- frei und unabhängig von einer Brille.

Sehkraftverbesserung ist ein langfristiger Prozess, der auch mit Rückschlägen verbunden sein kann- kein Wunder, dass über Nacht passiert. Aber ist sehr lohnenswert und bestärkend, zu erleben, wie sich die eigene Sehkraft verbessert, statt hilflos zuzuschauen, wie die Augen immer weiter schlechter werden.

Diese Entdeckung hat vieles in meinem Leben verändert.

Ich glaube heute, dass in uns allen viel mehr Potential zur Selbstbefreiung und Weiterentwicklung steckt, als wir für möglich halten…. wenn wir uns auf den Weg machen und uns von begrenzenden Vorstellungen lösen. Mit meiner Arbeit möchte ich einen Teil dazu beitragen.