Über Mich

Hey, ich bin Franziska. Somatic Explorer, Anstifterin für mehr Genuss & Lebensfreude, Female Empowerment Coach und Visionärin für eine liebevollere Welt.

Mich faszinieren körperliche Transformationswege, Lebendigkeit & Intensität und wirklicher Kontakt zur Welt, zu uns selbst und anderen Menschen. 

Diese Faszination für das transformative Potential von Körperarbeit wurde ausgelöst durch die für mich sehr intensive Erfahrung, meine starke Kurzsichtigkeit mittels Selbstheilungstechniken reduziert und mich in diesem Prozess von einem angstbelasteten Lebensgefühl befreit zu haben, das mich über zehn Jahre meines Lebens massiv eingeschränkt hat.

Der enge Zusammenhang zwischen Veränderungen auf körperlicher, emotionaler und mentaler Ebene wurde mir folglich nicht durch theoretische Einsicht, sondern sehr unmittelbar durch meine eigenes Erleben deutlich.

Auch die Teilnahme an körperorientierten Workshops – insbesondere in einem geschützen Rahmen für Frauen- stärkte und prägte mich nachhaltig und eröffnete mir ungeahnte Möglichkeiten von Intensität, Freude und Präsenz in meinem Alltag.

Es ist mir ein tiefes Anliegen, meine Erfahrungen weiterzugeben und Menschen dabei zu unterstützen, sich wieder mehr mit ihrem Körper zu verbinden und aus innerer Kraft heraus ein glückliches und lebendiges Leben zu führen. Es wäre mir eine Freude, wenn ich dich in meinen Blogartikeln und Live-Angeboten inspirieren darf!

      Einige Ausbildungen und Hintergründe

Bevor ich mich 2016 mit Körperarbeit zu beschäftigen begann, galt meine große Leidenschaft der Beschäftigung mit den Themenfeldern Sprache & Kultur, sowie feministischer Gesellschafts-und Rassismuskritik. Meine damit verknüpften Auslandsjahre im südlichen Afrika (Botswana) und der Türkei prägen mich bis heute und stellen einen großen Erfahrungsschatz dar, der in meine Arbeit miteinfließt.

Auch im Ausland ging es für mich viel um Kontakt mit der Welt, mir selbst und anderen Menschen, sowie um persönliche Weiterentwicklung durch neue und ungewöhnliche Erfahrungen. Die Körperarbeit erweitert für mich diese äußeren Reisen um den Weg nach Innen und lässt mich gleichzeitig  „das Außen“ mit viel mehr Genuss, Verspieltheit und Freude wahrnehmen.

  • 2011-2015 Studium Sprach-und Kulturwissenschaft (Schwerpunkt islamisch geprägte Gesellschaften und Arabische & Türkische Sprache)  
  • seit 2014 Unterricht in Deutsch als Fremd-und Zweitsprache in verschiedensten Formaten (Nachhilfe, Konversationskurse, Online, im Integrationskurs…) 
  • 2015/16 Aufbaufernstudium „DeutschUnterrichten“ beim Goethe Institut
  • 2015/16 Arbeit als Kulturdolmetscherin mit geflüchteten Jugendlichen in Berlin
  • seit 2016 Teilnahme an verschiedensten Seminaren & Kursen zur Körperarbeit (Feldenkrais, Körperintelligenz, Yoga, Seminare bei Ilan Stephani, Laura Meritt, Bettie Höflich, Tatjana Bach u.a.)
  • 2018 Ausbildung Mosh Vibe- Frauengruppenleitung bei Ilan Stephani und intensive Assistenz in ihren Seminaren 
  • seit 2017 intensive autodidaktische Beschäftigung mit dem Thema Selbstheilung & Körperarbeit insbesondere Methoden zur Wiedererlangung der Sehkraft (Norbekov, Bates Methode u.a.)
  • 2019 Weiterbildung Holistic Bodywork bei Alexa Binder und Dr. Oliver Langner
  • seit 2018 Leitung von körperorientierten Workshops für Frauen im Mahina Leipzig und im Freudensalon bei Laura Meritt in Berlin
  • 2019 Teilnahme an der Holistic Vision Conference in Deutschland und einem 6tägigen „Augenseminar“ bei der augenschule-berlin.de
  • seit 2019 Leitung von Workshops zur Verbesserung der Sehkraft